Programm Kulturschule

Kulturelle Bildung und Beteiligung für jedes Kind und jeden Jugendlichen

Programm Kulturschule Hamburg

Im Jahr 2008 sind drei Pilotschulen Kultur von der Kulturbehörde, der Stiftung Maritim und der Bildungsbehörde gefördert worden und  konnten erste Erfahrungen in der Schulentwicklung zur kulturellen Bildung sammeln.

Anschließend ist seit dem Schuljahr 2011 mit der „Kulturschule Hamburg 2011-2014“  ein neues Programm aufgelegt worden.  Gemeinsam mit  der Behörde für Schule und Berufsbildung und der Kulturbehörde fördert die  Gabriele Fink Stiftung nun 7 Schulen  in der Entwicklung eines verstärkten Kulturkonzepts, das in den Schulalltag integriert ist. Alle beteiligten Schulen sind sich einig, dass kulturelle Bildung Teil von Allgemeinbildung und Grundlage einer ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen sein muss.

Die Gabriele Fink Stiftung sowie die Behörde für Schule und Berufsbildung und die Kulturbehörde haben mit der Unterzeichnung eines zweiten Kooperationsvertrages  im Frühjahr 2014 die Fortführung des Programms „Kulturschule Hamburg" für weitere vier Jahre vereinbart.

Downloads