Beratung und Fortbildung hilft bei kultureller Schulentwicklung

Entwicklungsvorhaben brauchen Unterstützung

Beratung und Fortbildung hilft bei kultureller Schulentwicklung

Die Kulturschulen haben sich entschieden, einen Veränderungsprozess in Gang zu setzen. Ausgehend von dem schulischen Kerngeschäft Unterricht werden die Projektteams an den Schulen Strukturen überdenken, Voraussetzungen bedenken, Unterrichtskonzepte entwickeln und ihre Kolleginnen und Kollegen einbinden und begeistern. Jede einzelne Maßnahme in diesem Zusammenhang will wohlüberlegt sein. Um diesen gedanklichen Prozess und die Umsetzungsebene zu unterstützen, gehört zu dem Konzept Kulturschule Beratung und Fortbildung als verpflichtender Baustein dazu.

» Mehr zum Beratungskonzept
Die Beratung muss zur jeweiligen Schule passen.

» Mehr zum Fortbildungskonzept
Fortbildungsbedarfe ergeben sich an den Schulen.

Beratung im Bereich Organisationsentwicklung ist Teil der Konzeption

Schulentwicklungsprozesse sind mit umfassenden Veränderungen innerhalb des schulischen Betriebes verbunden. Dabei gilt es häufig auch, schulisch etablierte Arbeitsprozesse zu überprüfen und vorhandene Strukturen zu überdenken. Um diesen Prozess innerhalb der Schule zu unterstützen, steht den teilnehmenden Schulen ein umfängliches Beratungsangebot im Rahmen von Organisationsentwicklung, von Prozessbegleitung sowie Moderation zur Verfügung. Für alle Beratungsprozesse gilt, dass die individuelle Ausgangslage der Schulen berücksichtigt wird und alle Maßnahmen unmittelbar mit der Einzelschule abgestimmt werden.

Fortbildung beinhaltet den Schulentwicklungsgedanken

Die Fortbildungsplanung der Schulen nimmt den Gedanken der Kulturschulentwicklung auf. Die zukünftigen Kulturschulen definieren ihre eigenen Fortbildungsbedarfe, die Projektleitung bemüht sich passgenaue Angebote zu recherchieren und zu organisieren. Die Form und auch der Inhalt der Fortbildungsmodule ist schulspezifisch festzulegen und deshalb ggf. unterschiedlich: Fortbildungen im Bereich Projektmanagement sind ebenso möglich wie fachspezifische Fortbildungen, schulinterne Modelle genauso denkbar wie zentrale Fortbildungen.